Unternehmen

Einzigartige Synergien. Einzigartige Lösungen.

Unser Produktportfolio erstreckt sich von der Herstellung technischer Polyurethan-Formteile und Polyurethan- Beschichtungen für die Aufbereitungstechnik, den Sonderfahrzeugbau und Stahlindustrie bis zu dem Bau von Gieß- und Dosieranlagen für reaktive Kunststoffe (z.B. Polyurethan), Silikon, Harze und Klebstoffe.

Geschäftsführung

Geschichte

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Die Polytec Industrial entwickelt sich ständig weiter wenn es um neue Anwendungen für Polyurethan-Teile bzw. neue Polyurethan-Rezepturen geht, als auch im Bereich des Maschinen- und Anlagenbaus wo laufend die neuesten technischen Möglichkeiten integriert werden um noch genauer, schneller und zuverlässiger Kunststoffe wie Polyurethan, Silikon, Harze etc. verarbeiten zu können.

Der Fokus der Polytec Holding verlagerte sich immer mehr auf Kunststofflösungen für die Automobilindustrie und komplexerer Module für andere Branchen. Die Unternehmen des Geschäftsbereichs Industrial (Polytec Elastoform GmbH, Polytec Thelen GmbH und Polytec EMC Engineering) konzentrierten sich weiterhin auf industrielle Anwendungen von Polyurethan bzw. auf die Entwicklung und die Herstellung von Gießanlagen für reaktive Kunststoffe. In diesem Bereichen wuchs die Polytec Industrial organisch zu einem der wesentlichen Player am europäischen Markt.

Mangels zukunftsgerichteter Synergien innerhalb des Konzern entschloss man sich diesen Bereich zu verkaufen bzw. einen Teil der Eigentümer zu wechseln. Mit den Beteiligungen der RSAG und Invest AG sind die Weichen für weiteres Wachstum gestellt. Die langjährigen Mitgesellschafter (Ulrike Huemer und Peter Stinshoff) bleiben weiterhin beteiligt und im Unternehmen als Geschäftsführer aktiv.

Erweiterung des Standortes Marchtrenk um 2000 Quadratmeter.

2008 wurden die Beteiligungsverhältnisse neu strukturiert und Herr Stinshoff hat seinen Thelen-Anteil in die Polytec Industrial  eingebracht. Er hält heute 30 Prozent an der Polytec Industrial und führt die Geschäfte aller drei Gesellschaften gemeinsam mit Ulrike Huemer bzw. Reinhard Kirchmeir (Polytec Elastoform).

Durch Technologiekompetenz, Flexibilität und qualitativ hochwertige Herstellung sind Polytec Elastoform  und Polytec Thelen heute in nahezu allen Industriezweigen vertreten. Gemeinsam mit dem Schwesterunternehmen Polytec EMC Engineering haben sie sich zu dem kompetenten Partner im Bereich technischer Polyurethan-Formteile entwickelt

Nach Zukauf eines Grundstücks wird im Jahr 2007 ein neues modernes Verwaltungsgebäude sowie eine neue Fertigungshalle mit angeschlossenem Formenlager am Standort Bochum errichtet. Die Fertigungsfläche wird dadurch auf 6.000 Quadratmeter vergrößert.

Der Standort Marchtrenk wird 2003 auf 4.700 Quadratmeter erweitert.

Erweiterung der Gebäudeanlage am Standort Bochum im Jahr 2000 auf 3.500 Quadratmeter.

Friedrich Huemer beteiligte sich 1995 mehrheitlich an einem der bedeutendsten Wettbewerber am Markt für Polyurethanverarbeitung, der deutschen Firma Thelen, und komplettierte damit die heutige Polytec Industrial. Das in Bochum ansässige Unternehmen war eine der ersten Firmen, die Polyurethan im Hochdruck-Sprühverfahren für industrielle Verschleißschutzbeschichtungen verwendete. Mit dem Formulierungs-Know-how der Österreicher begann der Marktausbau in Deutschland.

Die Strategie von Polytec, das Management von übernommenen Unternehmen fast immer in unveränderter Besetzung weiterzuführen, kam auch hier zu tragen; Geschäftsführer und Mitgesellschafter Peter Stinshoff lenkt weiterhin die Geschicke des Standorts in Bochum. 

1994 erfolgte ein erneuter Ausbau der Gebäudefläche am Standort Marchtrenk auf 3.900 Quadratmeter. 

1990 folgte der nächste Meilenstein indem der Schweizer Gießanlangenhersteller Spritztechnik übernommen und nach Oberösterreich verlegt wurde. Die daraus gewachsene Polytec EMC gehört heute zu den weltweit führenden Herstellern von Anlagen zur Dosierung von mehrkomponentigen, flüssigen Kunststoffen. 

Der Standort Marchtrenk wurde 1989 ausgebaut und von einer Grundfläche 1.000 Quadratmeter auf 2.600 Quadratmeter erweitert. 

1988 kaufte Herr Huemer die Sempollan-Abteilung seines ehemaligen Arbeitgebers Semperit und die Strategie des Wachstums durch den Zukauf von Firmen nahm seinen Lauf. Gleichzeitig begann der Neubau der Produktionsstätte in Marchtrenk. 

Angetrieben von der Idee selbstständig zu sein, gründete Friedrich Huemer mit seiner Frau Ulrike 1986 die Firma Polytec Kunststoffverarbeitungsgesellschaft (heute Polytec Elastoform GmbH) und legte so den Grundstein für die heutige Polytec Industrial (Polytec Elastoform GmbH, Polytec Thelen GmbH und Polytec EMC Engineering GmbH).