Sprühen

Es muss nicht immer Hochdruck sein

Polyurethanelastomer-Sprühbeschichtungen werden hauptsächlich auf Teile aufgebracht, um diese vor Feuchtigkeit oder Chemikalien zu schützen, oder eine höhere Verschleißfestigkeit zu erreichen.

Niederdruck-Sprühanlagen werden meistens dann eingesetzt, wenn die zu verarbeitenden Komponenten größere Viskositätsunterschiede aufweisen und deren Mischungsverhältnis zu weit auseinander liegen.

Weitere Kriterien für deren Verwendbarkeit sind z.B. aber auch

  • Wenn mehr als zwei Komponenten und eventuell zusätzliche Farben oder Additive verarbeitet werden müssen
  • Wenn das Materialsystem eine Topfzeit von mindestens 20-30 Sekunden


Ob eine Niederdruck-Sprühmaschine eingesetzt werden kann, hängt daher hauptsächlich von dem zu verarbeitenden Materialsystem, aber auch die geforderte Oberflächenqualität muss dabei berücksichtigt werden.

Gerne stehen wir Ihnen zur Klärung der Details und Möglichkeiten zur Verfügung!