Verschleißbeschichtung von Großbauteilen

Kategorie:

Beschreibung

Eine Polyurethan Sprühbeschichtung ist hinsichtlich Verarbeitung vergleichbar mit dem Lackierprozess. Mit einer „Hochdruck-Sprühpistole“ wird Polyurethan nahtlos Schicht für Schicht aufgetragen. Die Konturen des Grundkörpers bleiben dabei erhalten. Ein wesentlicher Vorteil der Sprühbeschichtung ist, dass keine Stoß- bzw. Nahtstellen entstehen. Die Polyurethan-Beschichtung ist eine durchgängige Fläche und bietet somit keine offenen Angriffsflächen für Verschleiß oder Korrosion.

Durch das Sprühverfahren ist auch bei besonders großen und geometrisch komplexen Bauteilen eine Beschichtung möglich. Eine wie beim Polyurethan Gießen notwendige Form ist nicht erforderlich. Die Schichtstärke kann entsprechend der Einsatzbedingungen an besonders verschleißintensiven Bereichen stärker ausgeführt werden. An Stellen wo die Beschichtung lediglich einen Schutz vor Witterung bieten soll, kann diese dünner ausgeführt werden. So lassen sich zum einen die Kosten der Beschichtung senken und zum anderen die Standzeit des Bauteils verlängern.

Die wesentlichen Anforderungen an eine Polyurethan Sprühbeschichtung sind:

  • Verschleißschutz (z.B. Siebanlage)
  • Lärmreduktion (z.B. Bunker und Rutschen)
  • Korrosionsschutz (z.B. Armaturen)

 

Weitere Möglichkeiten hinsichtlich Verschleißschutz (Polyurethan Gießen, Montage von Polyurethan Platten) folgen in einem der nächsten Blogbeiträge.

Verschleißbeschichtung
Verschleißbeschichtung_1
Verschleißbeschichtung_2

Zusätzliche Informationen

Branchen

Eigenschaften

, , , ,

Lösung

Verfahren