Rotationsguss

Gießen oder Beschichten – Das ist hier die Frage!

Misch- und Dosieranlagen zum Beschichten von Walzen mittels Polyurethan oder Epoxid Harzen erfordern fachspezifisches Know-How und viel Erfahrung.

Je nach Größe der Walzen (Längen bis über 10 Meter und Durchmesser über 1 Meter sind möglich) sind solche Gießmaschinen mit Tankgrößen bis 2.000 Liter
bestückt und sind zusätzlich auch auf einem Schienensystem entlang der Walze verfahrbar.

Über verfahrbare Linearachsen wird der Mischkopf in Abhängigkeit des Walzendurchmessers und der Beschichtungsdicke automatisch in der optimalen Gießposition über der Walze positioniert.

Hochpräzise Zahnradpumpen mit Volumen- oder Massendurchflussregelung, Sonderausführungen bei den Mischköpfen für Schlitzdüsen, mit Gießdrücken von weit über 60 bar, stellen zusätzliche Anforderungen an Konstruktion, Technik und Qualität solcher Gießmaschinen.

Durch den Einsatz hochwertiger Komponenten ist sichergestellt, dass die hohen Qualitätsanforderungen an das Endprodukt erfüllt werden können. Neben Papierrollen werden mit diesem Rotationsbeschichtungs-Verfahren auch Lackierwalzen oder hochverschleißfeste Förderwalzen für die Stahlindustrie hergestellt.

Im Gegensatz zum Rotationbeschichtungs-Verfahren basiert das Rotationguss-Verfahren auf der Zentrifugalkraft innerhalb der sich drehenden Form, der Zentrifuge oder Schleuder. Mit solchen Zentrifugen und den dazugehörenden Dosieranlagen werden verschleißfeste Matten/Platten von über 3 m Länge und Breiten bis zu 1 m und darüber hergestellt.

Beim Einsatz solcher Zentrifugen/Schleudern müssen natürlich auch alle Anforderungen an Technik, Sicherheit und Arbeitsschutz gemäß CE berücksichtigt und eingehalten werden.

Ein ähnliches Prinzip kann auch für die Innenbeschichtung von Rohren verwendet werden, bei der das Polyurethan mit einem Gießschlauch oder einer Gießlanze in das sich drehende Rohr gegossen wird. Wenn es der Durchmesser des Rohres zulässt, kann sogar der komplette Mischkopf der Gießmaschine auf einer Führungsschiene durch das Rohr bewegt werden.

Bei diesen Anwendungen wird durch die Fliehkraft eine hohe Verdichtung des Materials und damit ein blasenfreies Endprodukt erreicht.

Previous
Next